Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Wichtige Informationen

Förderungen für Wärmepumpen & PV-Anlagen

EWA-Energie

Diese Förderungen gibt es für Wärmepumpen.

Nicht nur eine Förderung, sondern die maximale Förderung: Die bekommen unsere Kundinnen von Bund, Ländern, Kommunen und Versorgern. Der Grund ist ein ganz einfacher: Wir haben uns bemüht, die effizientesten Wärmepumpen zu produzieren und das ist uns auch gelungen. Der deutsche Staat fördert mit verschiedenen Zuschüssen die Installation einer neuen Wärmepumpe, sowie die Sanierung einer alten Heizung im Austausch gegen eine Wärmepumpe. Die Vergabe sowie die Höhe der Fördermittel ist je nach Energieversorgungsunternehmen und Bundesland bzw. Kantone unterschiedlich.

Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen, Kommunen sowie Gebietskörperschaften, Zweckverbände, Unternehmen und Betriebe sowie Personen, die in freiberuflicher Tätigkeit oder Genossenschaft stehen, sind antragsberechtigt. Unsere Kompetenzpartner informieren dich gerne über die Höhe und Art der Förderung deiner Wärmepumpe.

Weitere Details zur Wärmepumpenförderung in Deutschland:

EWA-Energie

Die neuen Förderungen für PV-Anlagen

Schon 2030 soll in Deutschland der Strom zu 80 Prozent Treibhausgas-neutral aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Dafür ist insbesondere der stärkere Ausbau von Photovoltaik (PV) auf Hausdächern erforderlich. Der Staat schafft deshalb neue und zusätzliche finanzielle Anreize. Hausbesitzer – ob von Eigenheimen oder Mehrfamilienhäusern – können zwischen zwei unterschiedlichen Förderungen wählen. Über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) unterstützt der Gesetzgeber den Bau von Photovoltaikanlagen für die Eigenstromversorgung. Mit dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) subventioniert der Staat in erster Linie die Einspeisung und die Vermarktung von Photovoltaikstrom. Eine Kombination beider Förderungen ist nicht möglich. Hier einige Hintergrundinformationen.

Lohnt sich der Bau einer PV-Anlage?

Die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage ist zunächst eine technische Frage. Experten können sehr leicht anhand der Lage Ihres Gebäudes und der Ausrichtung Ihrer Dachflächen oder angrenzender Gebäude ermitteln, wie viel Sonnenstrom erzeugt werden kann (technische Informationen zu Photovoltaikanlagen finden Sie in unserem Ratgeber Photovoltaik). Passen die Standortbedingungen, lässt sich mit einer PV-Anlage aufgrund der Fördermöglichkeiten viel Geld sparen oder verdienen:

  • selbsterzeugter Strom wird kostenlos geliefert,
  • Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, können Sie je nach Fördervariante an den Netzbetreiber verkaufen,
  • als Vermieter haben Sie durch den geförderten Verkauf von Ökostrom an ihre Mieter eine zusätzliche Einnahmequelle.

Neben den wirtschaftlichen Aspekten ist natürlich auch ein überzeugendes Argument für Photovoltaik: Sonnenstrom ist nachhaltig und CO₂-neutral.

PV-Förderung durch die KfW-Bank

Die KfW fördert den Bau von PV-Anlagen durch einen zinsverbilligten Kredit. Die Konditionen sind im Programm 270 „Erneuerbare Energien – Standard“ festgelegt. Ein Tilgungszuschuss ist nicht enthalten. Eine Kombination mit der Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist möglich. Die Investition einer PV-Anlage kann jedoch nicht mehr den förderfähigen Kosten der Bundesförderung für effiziente Gebäude zugerechnet werden.

PV-Förderung nach EEG

Nicht nur den Bau einer PV-Anlage unterstützt der Staat mit Fördermitteln, sondern auch den langfristigen Betrieb: Sie können Ihren selbst erzeugten Strom zu einem subventionierten Preis an den regionalen Netzbetreiber verkaufen. Dafür erhalten Eigenheimbesitzer mit kleineren PV-Anlagen auf dem Hausdach eine über 20 Jahre gewährte Einspeisevergütung. Dennoch sollte der Eigenverbrauch des Sonnenstroms möglichst hoch sein, da die Einspeisevergütung deutlich unter den Bezugskosten für Strom vom Versorger liegt.

Vermietern bietet das EEG den Mieterstromzuschlag als Fördermodell an. Dieser Zuschlag wird als EEG-Förderung zusätzlich zum Verkaufserlös aus der Stromversorgung der Mieter gezahlt. Auch der Mieterstromzuschlag wird 20 Jahre ab Inbetriebnahme der Anlage gewährt.

Entscheidend für die Höhe der Einspeisevergütung und des Mieterstromzuschlags ist der Stichtag der Inbetriebnahme der PV-Anlage. Denn im EEG ist festgelegt, dass die Vergütungssätze über die nächsten Jahre sinken. Genaueres dazu finden Sie in den nachfolgenden FAQ. Einzelheiten zum EEG können Sie in unserem Ratgeber EEG nachlesen.

Steuererleichterungen für PV-Anlagen

Für Photovoltaikanlagen, die ab 2023 geliefert und installiert werden, entfällt die Umsatzsteuer von 19 Prozent. Diese Steuerbefreiung gilt für alle Anlagengrößen, solange sie gebäudenah installiert sind. Eingeschlossen sind die Installationskosten und alle PV-Komponenten, auch Batteriespeicher. Diese Steuererleichterung ist vor allem eine bürokratische Erleichterung. Bis dato war es mit einigem Aufwand verbunden, sich die Umsatzsteuer für kleinere PV-Anlagen vom Finanzamt erstatten zu lassen.

Eine weitere steuerliche Neuerung bringt privaten Betreibern von PV-Anlagen ebenfalls eine deutliche bürokratische Entlastung: Einnahmen aus dem Stromverkauf von PV-Anlagen bis zu einer Leistung von 30 kWp sind von der Einkommensteuer befreit – und zwar rückwirkend ab dem Steuerjahr 2022. Das vereinfacht die Steuererklärung deutlich, denn eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist damit nicht mehr erforderlich.

Kontaktieren Sie uns!
+49 391 - 63 60 500

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Copyright 2024. EWA-ENERGIE.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close